1AHGTI und 1AHWII „reisen“ fächerübergeifend

Am Montag, 19.5.2014, machten sich zwei erste Jahrgänge auf den Weg nach Niederösterreich. Die 1AHGTI mit KV Eva Messer und die 1AHWII mit KV Martina Glück fuhren auf die Schallaburg und anschließend nach Melk. Auf dem Tagesplan standen drei Aktivitäten als Ergänzung zu drei großen Unterrichtsbereichen: eine Führung durch die große Ausstellung zum 1. Weltkrieg auf der Schallaburg (Geschichte, Geografie), die Teilnahme an einem „Konfliktlabor“, auch auf der Schallaburg (zum Unterrichtsgegenstand SOPK) und nachmittags konnten wir eine Führung in Melk zum Thema Hochwasserschutzmaßnahmen organisieren (ein erstes Beispiel aus der Praxis der angewendeten Technik).

Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich sehr interessiert an den Exponaten der Ausstellung zum Ersten Weltkrieg und auch an den Übungen im Konfliktlabor nahmen sie engagiert teil – ein Teil der darin angewendeten Methoden waren allerdings schon aus dem SOPK-Unterricht bzw. den Outdoor-Tagen am Schulanfang bekannt, bei denen auch gruppendynamische und teambildende Übungen durchgeführt werden.

Nachmittags hat sich extra Ing. Pachschwöll von der Stadtgemeinde Melk Zeit genommen und uns vor Ort sehr anschaulich erklärt, welche baulichen Tätigkeiten gerade rund um den Hochwasserschutz für Melk im Gange sind. Sogar in die Pumpkammer durften wir hinuntersteigen! Wir dürfen uns an dieser Stelle noch einmal für dieses Entgegenkommen der Stadt Melk bedanken!

IMG_4205   IMG_4097   IMG_4147 IMG_4051   IMG_4193   IMG_4061

 


20.05.2014 | Autor: Eva Messer