Exkursion der 4AHGTI nach Tirol, Vorarlberg und Liechtenstein

 

Eine 4-tägige Exkursion führte den 4. Jahrgang der Gebäudetechniker von 12. bis 15. Mai 2014 nach Tirol, Vorarlberg und Vaduz, Liechtenstein. Begleitet wurden die 25 SchülerInnen von DI Peter Müllner und Klassenvorstand Marianne Kaltenbrunner.

Die erste Besichtigung führte uns in die Firma General Electrics in Jenbach, die Notstromaggregate jeder Größe (z.B. für das Wiener AKH) erzeugt. Nach dem Mittagessen in der Werkskantine erklommen wir am Nachmittag die Berg-Isel-Schanze bei Innsbruck. Eine Nachtwächter-Führung durch das nächtliche Innsbruck (bei strömendem Regen) rundete das Programm des ersten Tages ab.

Am Dienstag stand das Pumpspeicher-Kraftwerk Sellrain-Silz der Tiroler Wasserkraft AG in Silz und im Kühtai auf dem Programm, dessen Dimensionen uns äußerst beeindruckten. Von Innsbruck ging es weiter nach Nenzing, wo die Firma Liebherr Hafen-, Schiffs- und Off-Shore-Kräne produziert. Besonders interessant für Gebäudetechniker war auch der Besuch bei Zumtobel in Dornbirn, wo uns vor allem im Lichtlabor klar wurde, welchen Einfluss Licht auf die menschliche Wahrnehmung und auf unser aller (Kauf-)Verhalten hat.

Den Abschluss machte die Besichtigung des Hoval-Werkes in Vaduz, in dem nicht nur Heizkessel, sondern komplette Heizsysteme gefertigt werden. Nach einer Einladung in die Werkskantine traten wir in einer 4-Länder-Fahrt (FL – CH – D – A) die Heimreise an.

SAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSC


26.05.2014 | Autor: Marianne Kaltenbrunner