• Bilder anzeigen
  • Bilder ausblenden
  • Fachschule für Maschinen- und Anlagentechnik

    Österreich hat laut Industriellenvereinigung 40% zu wenig Maschinenbauer!

    Berufsbild

    F_Maedchen_an_DrehbankTechnischer Zeichner, CAD-Zeichner, Konstrukteur, Arbeitsvorbereiter, Projektassistent, Technischer Verkäufer, Kundenbetreuer, Meister

    Neigungen

    Denkst du gerne praktisch und besitzt du handwerkliches Geschick, gehört technisches Interesse zu deinen Hobbies und möchtest du eine Ausbildung mit praktischen Schwerpunkten absolvieren, so ist die Fachschule für dich das Sprungbrett ins Berufsleben.

    Berufsaussichten

    Die jungen Technikerinnen und Techniker sind durch eine fachlich fundierte Ausbildung zur Ausübung mehrerer technischer Berufe berechtigt. Diese Ausbildung soll aber nicht als Konkurrenz zur Lehre gesehen werden.

    Die Ausbildung zum Techniker

    F_BrunnkogelkreuzDie vielfältigen beruflichen Möglichkeiten sind durch entsprechende Ausbildungsschwerpunkte und Lehrinhalte gegeben. Es werden Fachgegenstände wie Mechanik, Maschinenelemente, Maschinenkunde, Fertigungstechnik, Elektrotechnik, Steuerungs- und Regelungstechnik, Elektronische Datenverarbeitung, Betriebstechnik und Konstruktionsübungen unterrichtet. Selbstverständlich erhält die Fachschülerin/der Fachschüler eine gediegene Werkstättenausbildung an modernen Maschinen und Geräten.

    Absolventen der Fachschule werden darüber hinaus befähigt, in sogenannten Nischen technischer Berufe mit zum Teil ingenieurmäßigen Tätigkeiten einzusteigen. Der Bogen
    spannt sich von computerunterstütztem Konstruieren über Arbeitsvorbereitung, der Bedienung bzw. Programmierung computergesteuerter Bearbeitungszentren bis hin zur
    technischen Kundenbetreuung. Mehr als hundert Firmen arbeiten mit der HTL Vöcklabruck zusammen.

    Jugendlichen, die sich für eine praktisch orientierte Ausbil-
    dung entscheiden, bietet die Fachschule vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten.

    Berufsberechtigungen

    Sämtliche gewerbliche Berechtigungen und die Zuordnung der Ausbildung zu den Gewerben bzw. Handwerken findest du auf der Internetseite des Ministeriums:
    http://www.gewerbeordnung.at

    DI arch Markus Leibner, Abteilungsvorstand
    markus.leibner@htlvb.at