Internationale Projekte der HTL Vöcklabruck genehmigt

Mitte Mai 2019 gab es zwei gute Nachrichten für die internationalen Bemühungen der HTL Vöcklabruck.

Beide Anträge, „HTL4Europe“ und „Teachers4Europe“, wurden nach einem eingehenden Begutachtungsverfahren von der Nationalagentur in Wien genehmigt.

Internationale Projekte haben an der HTL Vöcklabruck eine lange Tradition. Seit 20 Jahren fördern wir unsere besten Schüler/innen durch Auslandspraktika bei sehr namhaften Partnern in Europa. Auslandspraktika sollen die jungen Menschen auf ihren späteren Berufsweg hinsichtlich Flexibilität und Mobilität vorbereiten und ihnen die Möglichkeit bieten, ihren persönlichen akademischen Horizont zu erweitern und in Hinblick auf „Cross Cultural Management“ erste Erfahrungen zu sammeln.

Im Jahre 2012 wurde mit der Marke „HTL4Europe“ die strategische Neuausrichtung des Projektes eingeleitet und ein Jahr später abgeschlossen. 2019, nach mehr als 500 entsendeten Schüler/innen, gilt das Projekt „HTL4Europe“ sowohl national als auch international als ein einzigartiges Erfolgsprojekt.

Im Jahre 2015 wurde mit „Teachers4Europe“ eine weitere innovative Projektmarke ins Leben gerufen! Mit diesem Projekt  unterstützt die HTL Vöcklabruck im Rahmen des Programmes Erasmus+ Lehrer/innen und Mitarbeiter der schulischen Verwaltung bei Weiterbildungen in Europa.

Für nähere Auskünfte zu beiden Projekten steht das Team HTL4Europe, Gabriele Huber, Markus Leibner, Michael Müller und Gernot Weissensteiner, gerne zur Verfügung.


14.06.2019 | Autor: WEIG