Stirling Engine Group – An European idea!

Anfang November wehte wieder einmal ein europäisches Lüftchen durch Vöcklabruck. Vertreter der Robert Schuhmann Schule aus Belgien, der Frydek-Mistek Schule aus Tschechien und der Leksvik Schule aus Norwegen trafen sich zur Kick-off Veranstaltung des Projektes „Stirling Engine Group“.

Unter der Federführung der HTL Vöcklabruck waren vom 4.11. bis 8.11.2019 zwölf Lehrer/innen und 31 Schüler/innen in Oberösterreich zu Gast.

Ziel dieses europäischen Projektes ist es einen Stirling Motor neu zu konstruieren, in weiterer Folge die Einzelteile zu gießen und zerspanend zu bearbeiten sowie die einzelnen Motoren vor dem letzten Treffen im Jahre 2021 zusammenzubauen.

Die Delegation wurde vom prov. Schulleiter DI Martin Franke und vom leitenden Koordinator des internationalen Projektes HTL4Europe DI Gernot Weissensteiner in der Aula der HTL Vöcklabruck empfangen.

An zwei Tagen durften die europäischen Schüler/innen in den Werkstätten und dem CAD Bereich der HTL unter Anleitung der österreichischen Schüler/innen und unserer Lehrerkollegen FOL Gerald Klein und FOL Andreas Schobesberger ihre Fertigkeiten beim Einformen und Gießen sowie Konstruieren von Motorteilen ausprobieren.

Am Dienstag gab es für die mitgereisten Lehrer/innen einen Besuch bei einem der innovativsten Betriebe der Region, der Firma Stiwa in Gampern.

Am Mittwoch stand eine Seilbahnfahrt auf den Grünberg mit dem Besuch des Baumwipfelpfades, eine Bootsfahrt am Traunsee und der Empfang durch Bürgermeister Christoph Schragl in der Internationalen Akademie in Traunkirchen am Programm.

Ein Empfang beim Bürgermeister von Vöcklabruck, Mag. Herbert Brunsteiner, gab der Projektwoche noch den gebührenden Abschluss.

 


11.11.2019 | Autor: WEIG