• Bilder anzeigen
  • Bilder ausblenden
  • Neuigkeiten > Allgemein

    Vortrag unter dem Motto „Radl in die Arbeit“ an der HTL VB

    „Wir sind ein Autofahrerland – aber wir haben Spaß am Radfahren“

    So begann Sjors van Duren, der sympathische Experte für Fahrradmobilität aus den Niederlanden, am 24.9. 2020 seinen Vortrag in der Aula der HTL Vöcklabruck vor Schülerinnen und Schülern der 2. Klassen.

    Im Bezirk Vöcklabruck ist in Bezug auf Fahrradmobilität schon einiges passiert. Frau Mag. Sabine Pommer vom TZ Attnang stellte das Projekt „Aktiv Netz Vöckla-Ager“ vor, das bereits einige attraktive Radwege auch rundum die HTL Vöcklabruck beinhaltet. Mit Sjors van Duren holte sie einen Vorreiter ins Land. Diese Gelegenheit nutzte auch Frau Mag. Martina Glück, um die Schülerinnen und Schüler der HTL Vöcklabruck mit ihm bekannt zu machen.

    Mit einer Live-Abstimmung via Handy stellte Sjors van Duren den anwesenden Jugendlichen die Frage: Wie bist du zur Schule gekommen? Bis jetzt ist der Anteil der Jugendlichen, der mit dem Fahrrad zur Schule kommt, noch gering. Herr van Duren muss sich schon sehr wundern, denn er verstehe nicht, warum Menschen das Fahrrad nach der Arbeit als Sportgerät benutzen, aber um in die Arbeit zu gelangen, benutzen sie es nicht. Radfahren mache doch Spaß! Dazu hatte er auch jede Menge Fotos und Videos in petto, die fröhliche Radfahrerinnen und Radfahrer in den Niederlanden zeigten. Dort seien die Radwege sehr gut durchdacht und ausgebaut. Das Zusammenspiel von Fußgängern, Radfahrern und Kraftfahrzeugen funktioniere ausgezeichnet. Natürlich stecke dahinter viel Arbeit, Geld und Geduld und auch so mancher Politiker musste zuerst von der Notwendigkeit eines gut ausgebauten Radstreckennetz überzeugt werden. Deshalb war es Herrn van Duren ein besonderes Anliegen, vor allem die Jugend anzusprechen, denn sie sei es, die mit ihren Stimmen und Aufrufen die Politik in der Hand habe.

    8. Oktober 2020 | Autor: Johannes Egger