WI-WIRTSCHAFTSINGENIEURE BESUCHEN STIWA & FH-Hagenberg

Die 4. Und 5. Klassen der WI-Betriebsinformatik konnten am 3. April in Hagenberg die Firma STIWA und die FH besichtigen.

Die Firma STIWA hat am Gelände der FH Hagenberg ein eigenes Gebäude errichtet in dem unter anderem die SW-Entwicklungsabteilung untergebracht ist. Wir erhielten von Frau DI(FH) Ulrike Wingelhofer einen Einblick in die Abteilungen vor Ort und konnten dort auch eine Automatisierungsanlage genau unter die Lupe nehmen. Das Firmengebäude selbst ist sehr interessant. Die Heizungs- und Klimatechnik, die durch das von STIWA selbst entwickelte Leitsystem geregelt wird, ist besonders energieeffizient.

Am Nachmittage zeigte uns Frau DI(FH) Petra Wiesinger die FH-Hagenberg. Die Hörsäle, Bibliothek einige Labors wie das Medienlabor, das Audiolabor usw. beweisen welch guten Ausrüstungsstatus die Einrichtungen an der FH haben. Für uns wurden auch zwei Workshops vorbereitet. Das eine befasste sich mit dem Thema Netzwerksicherheit und das andere zeigte aktuelle FH-Diplomarbeiten aus dem Themenbereich mobile-computing. Hier konnten uns auch einige Fragen zum Studentenleben in Hagenberg beantwortet werden.

Die Abteilung Wirtschaftsingenieurwesen verbindet in ihrer Ausbildung die klassischen Bereiche Technik, Wirtschaft, Naturwissenschaft und Allgemeinbildung. Erlernen interkultureller Kompetenzen in Form von Exkursionen und mehrwöchiger Arbeitspraktika im europäischen Ausland runden diese Ausbildung ab. An der HTL Vöcklabruck werden zwei vertiefende Ausbildungszweige, WI-Maschinenbau und WI-Betriebsinformatik, angeboten.


09.04.2017 | Autor: molj